Über den Kinderladen Raupe Nimmersatt

Der Kinderladen Raupe Nimmersatt e. V. ist eine 6-Stunden Halbtageseinrichtung für die Betreuung und vorschulische Erziehung von 23 Kindern (Alter von 2,5 bis 6 Jahren, Elementarbereich) inklusive Mittagessen.

Der Verein Kinderladen Raupe Nimmersatt e.V. ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein mit Sitz in Hamburg. Der Verein besteht aus den Eltern der betreuten Kinder. Die Mitgliedschaft der Eltern beginnt mit der Aufnahme des Kindes in den Kinderladen und endet mit der Einschulung der Kinder bzw. durch Kündigung. Die Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung hat den Verein als Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 Kinder- und Jugendhilfegesetz anerkannt.

Er wurde 1982 als Elterninitiative in Winterhude gegründet. Als Alternative zu den städtischen Kindergärten. Das elterliche Engagement ist einer der Grundpfeiler der Raupe Nimmersatt. In den ersten drei Jahren nach Gründung des Kinderladens wurde die kleine Kindergruppe anfangs sogar durch die Eltern selbst betreut. Seine heutige Struktur erhielt der Kinderladen 1985, als eine Ladenwohnung im Efeuweg 12 bezogen wurde. Damals wurden 20 Kinder von zwei Erzieherinnen halbtags betreut. Seit dem Umzug 2010 in den Hainbuchenweg gehört ein dritter, männlicher Erzieher zum Team.

Die Betreuung der Kinder findet Montags bis Freitags in der Zeit von 8 bis 14 Uhr, inklusive eines gemeinsamen, von den Eltern zubereiteten Mittagessens statt. Geschlossen hat die Raupe an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr sowie an zwei Wochen in den Sommerferien.

Zwei Erzieherinnen und ein Erzieher, die durch einen Rhythmiklehrer ergänzt werden, bilden das Betreuer-Team.